Weinhandel Tosun

Bamberger Str. 7 | 10777 Berlin

Kundendienst:       030/21 01 60 80

Mail:    weinhandel@vintosun.de

  • Weinhandel ToSUN
  • Weinhandel ToSUN

©2019 by Weinhandel ToSUN. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedienung

§1 GELTUNG GEGENÜBER UNTERNEHMERN UND BEGRIFFSDEFINITIONEN

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 ZUSTANDEKOMMEN EINES VERTRAGES, SPEICHERUNG DES VERTRAGSTEXTES

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Onlineshop 

www.weinhandel-tosun.de


(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit
Rea Wein-Fachhandel
Ahmet Tosun
Bamberger Straße 7
10777 Berlin 
zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.


(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Onlineshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Onlineshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

 


 

§3 PREISE, VERSANDKOSTEN, ZAHLUNG, FÄLLIGKEIT

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Bankeinzug PayPal, Kreditkarte

§4 LIEFERUNG

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung am Tag nach Vertragsschluss. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 EIGENTUMSVORBEHALT

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§8 GEWÄHRLEISTUNG

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 VERTRAGSSPRACHE

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§10 KUNDENDIENST

Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr unter
Telefon: 030 / 21 01 60 80
Telefax: 030 / 236 296 18
E-Mail: weinhandel@vintosun.de 
zur Verfügung.

ALLGEMEINE HAFTUNG:

Unsere Haftung richtet sich nach den in diesen Lieferbedingungen getroffenen Vereinbarungen. Haftung: Die Anlieferung der Ware erfolgt bis zur ersten verschlossenen Tür. Die Gefahr geht - im Falle einer Beschädigung der Ware - ab dieser Tür auf den Empfänger über. Lieferungen hinter die erste verschlossene Tür erfolgen nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und nur bei Haftungsausschluss unsererseits bei eventuell auftretenden Schäden durch die Lieferung. Im übrigen werden Ansprüche auf Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen, es sei denn, uns ist Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen

JUGENDSCHUTZ:

Eine Bestellung und Auslieferung von Artikeln die gesetzlichen Verkaufsbeschränkungen unterliegen - insbesondere Spirituosen- an nicht volljährige Personen ist nicht möglich. Zur Sicherung der Einhaltung der entsprechenden gesetzlichen Vorschriften ist der ausliefernde Mitarbeiter in Zweifelsfällen berechtigt, die Übergabe der Waren von der Vorlage eines Personalausweises abhängig zu machen. Bei einem Verstoß gegen die gesetzlichen Bestimmungen trägt der Kunde evtl. entstehende Kosten.